Die Zauberflöte

  • Die Zauberflöte in der Semperoper
  • Die Zauberflöte in der Semperoper
  • Die Zauberflöte in der Semperoper
  • Die Zauberflöte in der Semperoper

Beschreibung

Die Zauberflöte in der Semperoper Dresden

Deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart

 

"O zittre nicht, mein lieber Sohn!"

Die Königin der Nacht ist in Panik! Fürst Sarastro hat ihre Tochter Pamina entführt. Prinz Tamino macht sich auf den Weg, Pamina zu retten. Vogelfänger Papageno, Zauberflöte und magisches Glockenspiel sollen ihm dabei helfen ... Ein gefährliches Abenteuer um Täuschung und Liebe beginnt.

Eine "Große deutsche Oper"

Wolfgang Amadeus Mozart schrieb die Musik zur "Zauberflöte" in seinem letzten Lebensjahr, zwischen April und September 1791, zum Libretto des Wiener Theaterindentanten Emanuel Schikaneder. Dieser selbst sollte den Papageno singen und - wie in dieser Zeit ganz normal - passte Mozart den Stimmumfang der Rolle Schikaneders gesanglichen  Qualitäten an.

"Die Zauberflöte" steht in der Tradition der Wiener Kasperl- und Zauberoper, die über die Grenzen des Genres hinaus gehenden ernsteren Szenen wurden vom Publikum auch erst einmal gründlich missverstanden. Mozart schrieb an seine Frau Constanze, ein Opernbesucher habe bei allen feierlichen Stellen gelacht.

"Die Zauberflöte": ein Bestseller

Der Siegeszug der "Zauberflöte" über Mozarts Tod hinaus war aber unaufhaltsam: Bereits 1792 wurde die Oper in Prag aufgeführt, 1797 in Sankt Petersburg und 1801 in Paris. Zu den Bewunderern der Oper zählten Beethoven und Goethe, letzterer versuchte sich sogar an einer - Fragment gebliebenen - Fortsetzung. Heute ist die "Zauberflöte" eine der am meisten gespielten Mozart-Opern. Interessanterweise wurde sie bis noch vor dreißig Jahren außerhalb des deutschsprachigen Raums in übersetzten Fassungen vorgetragen, so etwa auch in Milos Formans Film "Amadeus" oder in Ingmar Bergmans Version von 1974 für das schwedische Fernsehen.

Erleben Sie die Zauberflöte in der Semperoper Dresden!

Die berühmte Semperoper Dresden garantiert für dieses großartige Stück Musik sowohl den unvergesslich schönen Rahmen wie auch mit Sächsischem Staatsopernchor Dresden und Sächsischer Staatskapelle Dresden die exzellente Qualität der Darbietung.

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
Eine Koproduktion mit der Opéra National du Rhin und den Schwetzinger Festspielen
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung zur Förderung der Semperoper

Aufführung

Termin Platzgruppe Preis Anzahl
06.12.2014
19:00
ab 45,00€ p.P.
Ausgebucht
18.01.2015
19:00
ab 51,50€ p.P.
Ausgebucht
19.02.2015
19:00
ab 51,00€ p.P.
Ausgebucht
20.02.2015
19:00
ab 56,50€ p.P.
Ausgebucht
21.03.2015
14:00
ab 51,00€ p.P.
Ausgebucht
22.03.2015
19:00
ab 59,50€ p.P.
Ausgebucht
04.04.2015
19:00
ab 66,50€ p.P.
Ausgebucht
06.04.2015
16:00
ab 66,50€ p.P.
Ausgebucht
23.05.2015
19:00
ab 66,50€ p.P.
Ausgebucht
14.06.2015
19:00
ab 61,00€ p.P.
Ausgebucht
13.07.2015
19:00
ab 58,50€ p.P.
Ausgebucht
Sitzplan

Fragen Sie das Angebot hier unverbindlich an

Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Was wird angefragt:

Anrede:*  Herr Frau Firma / Organisation

Firma / Organistation:

Vorname:*

Nachname:*

E-Mail:*

Telefon

Nachricht